domain.de

Home arrow Lernprogramme arrow Das Zauberdreieck
Das Zauberdreieck PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Bernd Otten   
Montag, 22. Oktober 2007

Das Zauberdreieck

< Download >

Infos zum Programm Zauberdreieck

Das Programm enthält 2 Module:
- das kleine Zauberdreieck und
- das große Zauberdreieck.

Modulbeschreibung:

Kleines Zauberdreieck:
Je drei Zahlen jeder Seite eines Dreiecks aus 6 Zahlen müssen jeweils die gleiche Summe bilden (bis 21). Es gibt 6 Schalter für 6 Schwierigeitsstufen (A bis F), mit denen verschiedene Felder des Dreiecks belegt werden. Die übrigen Felder müssen ergänzt werden. 10 Zahlensteine (1 bis 10) können mit der Maus auf die Felder des Dreiecks gezogen werden. Jede Zahl von 1 - 10 kommt nur einmal vor. In einem Feld unter dem Dreieck steht die Summe (oder sie muss noch eingetragen werden). Mit einem Klick auf "OK?" erfährt der Schüler, ob er richtig gerechnet hat. Die Aufgaben sind schon ab der 1. Klasse einsetzbar, die Aufgaben der höheren Schwierigkeitsstufen stellen allerdings schon hohe Anforderungen und werden wohl zunächst nur von wenigen gelöst werden können.

Großes Zauberdreieck:
Je vier Zahlen jeder Seite eines Dreiecks aus 9 Zahlen müssen jeweils die gleiche Summe bilden (bis 27). Es gibt 3 Schalter für 3 Schwierigeitsstufen (A bis C), mit denen verschiedene Felder des Dreiecks belegt werden. Die übrigen Felder müssen ergänzt werden. 10 Zahlensteine (1 bis 10) können mit der Maus auf die Felder des Dreiecks gezogen werden. Jede Zahl von 1 - 10 kommt nur einmal vor. In einem Feld unter dem Dreieck steht die Summe (oder sie muss noch eingetragen werden). Mit einem Klick auf "OK?" erfährt der Schüler, ob er richtig gerechnet hat. Die Aufgaben sind anspruchsvoll, man sollte selbst mal einige versuchen, ehe oder während man sie den Schülern abfordert. Vermutlich ab Klasse 2 sinnvoll.

Ziele: In spielerischer und anspruchsvoller Form wird die Addition, die Subtraktion und das Ergänzen im Zahlenraum bis 27 geübt. Es gibt verschiedene Schwierigkeitsgrade. Kombinierendes und strategisches Denken werden gefördert.

Das Programm ist so konzipiert, dass die Schüler selbstständig die Aufgaben in ihrem Tempo lösen. Der Spielstand wird in einem einstellbaren Pfad gespeichert.

Wenn ein Schüler alle Aufgaben gelöst habt, kann er sich eine Urkunde ausdrucken, die der Lehrer oder jemand anderes mit entsprechender "Qualifikation" unterschreibt.

 

Installation:

- Doppelklick auf Installer, Anweisungen folgen

- Netzwerkinstallation:
Den kompletten Programmordner einfach in einen nicht schreibgeschützten Ordner im Netzwerk verschieben, über eine Verknüpfung von dort starten. Dann werden, wenn nicht anders eingestellt, die Spielstände auch dort gespeichert (\Data\Score\). Mehr dazu unter "Pfade.txt" (Pfade veränderbar).

Weitere Infos:

Zum Ausprobieren aller Funktionen des Programms habe ich einen Schüler "Test" aus der Klasse 1a angelegt, der schon fast alle Aufgaben erfüllt hat.

Passwort für das Lehrermenü: zaubern

Der Lehrer kann im Bereich "Lehrer" (von der ersten Seite aus erreichbar)

- einstellen, wie viele Aufgaben von jedem Schwierigkeitsgrad jeder lösen muss (Voreingestellt sind 5 für das kleine, 3 für das große Dreieck).

- einstellen, wo der Spielstand gespeichert wird. Wenn hier nichts eingetragen wird, ist dies das Programmverzeichnis (Data). Das macht aber keinen Sinn, wenn z. B. C:\ mit einer Waechterkarte oder Ähnlichem gesichert ist, Schüler dort keine Schreibrechte haben oder die Datei in einem Netzwerk zentral abgelegt werden soll. In diesem Fall gibt man hier den entsprechenden Pfad an. Man kann auch A:\ eingeben, dann wird der Spielstand auf eine Diskette gespeichert und der Schüler kann mit dieser von jedem Rechner aus weiterarbeiten. (Siehe auch "Pfade.txt")

- einstellen, ob beim Prüfen der Aufgabe gezeigt werden soll, wo (an welcher Dreieckseite) der Fehler liegt. Voreinstellung ist "an".

- das Passwort ändern.

Die Einstellungen werden in der Datei "Pfade.ini" gespeichert.

Die Aufgaben werden mit einem Zufallsgenerator erstellt (Manchmal entsteht dabei eine kurze Rechenzeit, besonders bei dem großen Dreieck).

Fehlerberichte nehme ich gerne entgegen: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Kopieren und Weitergeben ist erlaubt, Verkaufen nicht.

Viel Spaß damit,

Bernd Otten

Letzte Aktualisierung ( Montag, 22. Oktober 2007 )
 
< zurück   weiter >